Pinata-Kuchen

von Pia
(Aachen)

Der angeschnittene Kuchen

Der angeschnittene Kuchen

Der angeschnittene Kuchen
Der Kuchen angeschnitten
Füllung der unteren Kuchenhälfte
Der ganze Kuchen

Diesen Kuchen habe ich meiner Mutter zum Geburtstag gebacken.

Dahinter steht die Geschichte, dass sie mir früher einmal meine Schokolinsen weggenascht hat.

Sie versprach, mir Neue zu kaufen und als ich aus der Schule kam gestand sie mir, dass sie die neu gekauften Schokolinsen schon wieder aufgegessen hatte. Seitdem gibt es immer viele Schokolinsen zum Geburtstagskuchen.

Der Kuchen besteht aus normalem Schoko Mürbeteig und ist gefüllt mit 600 Gramm M&Ms. Dazu habe ich eine besondere Backform aus zwei Teilen verwendet, die einen Hohlraum zum Füllen lässt. Um diesen nach dem Zusammenklappen auch ganz gefüllt zu haben, schnitt ich Löcher von oben in die Decke und füllte die zweite Hälfte von oben.

Verziert ist der Kuchen mit gefärbter Buttercreme, einem kleinen Schokoladenhäuschen und einem Pinguin.

Der mit Schokolinsen gefüllte Pinguin sollte vor dem Anschneiden von der Frage ablenken, wo denn dieses Jahr die Schokolinsen seien.

Die Überraschung und die Freude, als beim Anschneiden ein Haufen M&Ms aus dem Kuchen purzelten war natürlich groß!

Kommentare für Pinata-Kuchen

Durchschnittliche Bewertung starstarstarstarstar

Klicke hier, um deine Kommentare zu hinterlassen

Jul 19, 2016
Bewertet
starstarstarstarstar
Vielen Dank!
von: Anja

... und wirklich eine tolle Idee, den Kuchen mit Schokolieren zu füllen!

Was für eine Überraschung!

Jul 19, 2016
Bewertet
starstarstarstarstar
Vielen Dank!
von: Anja

... und wirklich eine tolle Idee, den Kuchen mit Schokolinsen zu füllen!

Was für eine Überraschung!

Klicke hier, um deine Kommentare zu hinterlassen

Mach mit und schreibe deine eigene Seite!
Es ist ganz einfach.
Einfach hier klicken und dabei sein:

Kuchenwettbewerb.